Destillate

Flexibilität und Vielseitigkeit ist unsere Stärke. Im Auftrag unserer Kunden entwickeln wir genau die Lösungen, die am besten zu ihren Produkten passen.

Definition

Bereits in der Antike nutzte man die Destillation zur Gewinnung von ätherischen Ölen oder um Meerwasser zu Trinkwasser aufzubereiten. Seit der frühen Neuzeit wird die Destillation ganz gezielt zur Herstellung von Arzneimitteln eingesetzt.
Destillate werden durch ein thermisches Verfahren gewonnen, bei dem verdampfbare Substanzen von schwer verdampfbaren Stoffen getrennt werden. Für gewöhnlich müssen bei der Destillation keine Lösungsmittel oder Adsorbentien zugefügt werden. Das Ausgangsmaterial wird zum Sieden gebracht – dabei sammeln sich die flüchtigen Stoffe in dem entstehenden Dampf. Das beim Abkühlen des Dampfs entstehende flüssige Kondensat enthält die flüchtigen Stoffe und wird aufgefangen.
Neben der Wasserdampfdestillation hat sich eine Reihe von weiteren Verfahren etabliert. Gemische mit mehreren unterschiedlich flüchtigen Stoffen machen ein mehrstufiges Destillationsverfahren erforderlich.

Anwendungsbereiche

Destillate flüchtiger Bestandteile von Heilpflanzen finden in der Herstellung zahlreicher pharmazeutischer Produkte, aber auch in den Bereichen Kosmetik und Food vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die Destillation mit Wasserdampf wird vorwiegend zur Verarbeitung von Drogen verwendet, die größere Mengen ätherischer Öle enthalten – so etwa Thymian, Pfefferminze oder Eukalyptus.

Qualitätsmerkmale

Für unsere Destillate nutzen wir ausschließlich hochwertige Ausgangsmaterialien aus eigenem Anbau. Vielfach erprobte und optimierte Herstellungsprozesse unter Einsatz modernster Technologien garantieren höchstmögliche Reinheit und Qualität